The promised tour – part 2

Von Montag weg hatten wir mit sehr leichten Winden zu tun. Die beiden ersten Tage gelang es uns, LIGHTNESS dennoch jeweils 60 Seemeilen nach Südosten zu steuern. Am Mittwoch wurde es zäh. Wir sind mehrere Stunden motort und haben nach einem kurzen Zwischenstopp in Biograd in Murter geankert – weitere 52 Meilen.

Am Donnerstag in der Früh überraschte mich Mum mit ihrem Entschluss, von hier aus die Rückfahrt anzutreten. Sie ist in Vorfreude auf ihr WoMo und möchte noch einige Dinge zu Hause erledigen, ehe sie die ersten Fahrten antritt…

Offenbar hat die Flaute am Vortag ihr die Lust am Segeln vermiest. Oder vielleicht war ich darüber zu mißmutig…. Ich habe jedenfalls so eine windschwache Woche hier in Kroatien in den letzten 10 Jahren noch nicht erlebt.

Video aus der Flaute

Gestern hatte ich mit Mum’s Entschluss noch Schwierigkeiten – heute am Freitag muss ich sagen, dass der Entschluss richtig war. Wir hätten Dubrovnik unter Segeln nicht in annehmbarer Zeit erreicht. Die Gribdaten zeigen nur Windstille und so lagen wir den heutigen Tag vor Sukosan vor Anker und es war tatsächlich den ganzen Tag Flaute…. aus diesen Bedingungen kann selbst LIGHTNESS nichts herausholen.

Der Vorteil: wir trafen hier Manu und Roland mit ihrem Eigenbau-Tri, die gerade von einer 4-monatigen Tour zurückkamen. Waren gestern und heute Abend mit ihnen  essen und genossen die Reiseberichte und den Austausch unter Tri-Seglern 😉

Jetzt kommt überhaupt wieder alles anders als ursprünglich geplant. Wir segeln nicht nach Istrien zurück. Stattdessen steht morgen der Crewwechsel an: Helga und Lupo kommen aufs Boot während Mum von Biograd aus mit dem Auto nach Hause fährt – enttäuscht, dass sie nicht den erhofften 20-Knoten-Ritt erlebt hat. Kurz einmal 12,3 Knoten – mehr war diesmal nicht drinnen.

Wir haben jetzt noch fast 4 Wochen hier in Kroatien Zeit zum Genießen. Denn am 14. Oktober wollen wir uns die 50. Barcolana in Triest ansehen. Mal sehen, was bis dahin alles kommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.