Fast geschafft!

Jetzt habe ich Euch lange hingehalten, bevor ich Euch weitere Fotos zeige. Das ist der Tatsache geschuldet, dass die letzten beiden Wochen mit gefühlten 1.000 Kleinigkeiten am Boot gefüllt waren.

Das Boot zieht mittlerweile alle Blicke auf sich und wir sind unfreiwillig schon Ortsgespräch geworden…

Reisende bleiben stehen und möchten mehr über das Boot erfahren… meist eine willkommen kleine Pause in der glühenden Hitze der letzten Tage.

Auch der Ziviltechniker war schon da, um das Boot zu untersuchen und die Papiere für Binnenzulassung, Seebrief und eine Wertbeurteilung für die Kasko-Versicherung zu erstellen. Auch er war begeistert ;-))) (mit immerhin 43 Jahren Berufserfahrung).

Auch alle Spleißarbeiten sind mittlerweile fast erledigt. Einfach noch ein paar Eindrücke: Das besonders Groteske momentan: die Versicherer ziehen jetzt den geschätzten Wert des gerichtlich beeideten Sachverständigen (!!!) in Zweifel und wollen die Kasko nicht ohne weitere ausführliche Gutachten übernehmen…

Die Anträge auf Zulassung (einmal Binnen und einmal See) sind jedenfalls eingebracht und wir hoffen, dass die Behörde ihre Arbeit rasch erledigt.

Heute solle erstmals der Mast gestellt werden. Soviel sei verraten: die Segel, die wir am Montag geholt haben, sehen schon zusammengefaltet sehr vielversprechend aus. Ich kann es kaum mehr erwarten, mit diesen Flügeln zu spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.