Ian Farrier ist verstorben

Heute haben wir die Nachricht erhalten, dass der großartige Konstrukteur Ian Farrier am 10. Dezember in San Francisco auf der Rückreise aus den USA nach Neuseeland plötzlich und unerwartet im Alter von 70 Jahren verstorben ist. 

© f-boat.com

Auch wenn ich Ian nur von ein paar ausgetauschten Emails kannte und nie mit ihm gesprochen habe, besteht doch eine gewisse Verbindung, wenn man ein Design aus seiner Feder über so lange Zeit baut. In seinen herausragenden Plänen steckt sehr viel von seiner Persönlichkeit – und er muss ein Genie gewesen sein!

Zu gerne hätte ich ihn informiert, dass unser Tri fertig gestellt, im Wasser ist und großartig segelt. Dafür ist es jetzt zu spät. Wir haben es diesen Herbst nicht geschafft, das Boot fertig zu bekommen. So werden wir ihm diese Nachricht leider nie übermitteln können.

Es wäre sicher für Ian eine Freude gewesen, zu sehen, dass auch so eine frühe Lizenz – unser Tri trägt die Baunummer #24 und war damit ganz am Anfang der F-9-Reihe – doch noch fertig wird. Unser Projekt hat ja schon eine längere Geschichte mit mehreren Projektträgern und wird bei f-boat wohl schon eher den verkauften aber nie vollendeten Plänen zugeordnet gewesen sein. Ist immerhin 20 Jahre her, dass ein für uns Unbekannter dieses Pläne gekauft hat.

Die Bootswelt verliert mit Ian Farrier einen ihrer größten Konstrukteure.

Fair winds Ian

und vielen Dank für Deine genialen Konstruktionen!

2 Gedanken zu „Ian Farrier ist verstorben“

  1. Hallo,
    habe Euch im Internet zufälligerweise gefunden und bin sehr beeindruckt. Ich besitze mit einem Freund gemeinsam eine F-31 gebaut bei Ostac in Australien und wir haben dieses Boot restauriert. Würde mir Euer Boot wirklich gerne einmal anschauen. Wo baut Ihr denn?
    Würde mich über eine Meldung freuen.
    Herzliche Grüße
    Albrecht Boeck
    Biberweg 31
    47800 Krefeld
    Tel. 0172-2800947

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.