Zwei Jahre Trimaranprojekt

Die Zeit vergeht – und das sehr schnell! Mittlerweile ist es zwei Jahre her, dass wir die ersten Teile gebaut haben. Zeit, wieder einmal Zwischenbilanz zu ziehen:

geschätzte Stunden zu bauen gebaut Christoph Ulli Andere Helfer
2 500 1.743 1.031 644 48
verbleiben geschätzt noch 757 Stunden
Baufortschritt geschätzt 69,7%

Eine kurze Auswertung dazu: Das Jahr 2016 war ein sehr produktives Jahr – wir haben noch mehr gearbeitet als 2015. Sofern unsere Schätzung der Gesamtarbeitsstunden stimmt, trennen uns noch rund 800 Stunden vom Ziel. Wenn das annähernd stimmt, könnten wir es schaffen, im Jahr 2017 ins Wasser zu kommen :-))

Mal sehen, was das neue Jahr bringt. Wir können es kaum erwarten, dass wir das erste Mal die Segel setzen können! Das Ziel wäre ja, beim heurigen International Multihull Meeting (IMM) 2017 Ende Juli in Kerteminde mit dem eigenen Boot dabei zu sein. Ob das zu schaffen sein wird?

Nachdem der Herbst von einem langen Urlaub und danach zahlreichen beruflichen Terminen geprägt war, ist nicht mehr allzu viel weiter gegangen. Im Spätherbst haben die rapide abfallenden Temperaturen unserem Arbeitseifer ein Ende gesetzt. Dennoch haben wir die Zeit genutzt und immer wieder einmal an den Schwimmern gespachtelt und geschliffen. Mittlerweile sind die Floats fast fertig gespachtelt und geschliffen. Leider finden wir immer wieder die eine oder andere Unregelmäßigkeit – deshalb nimmt das Spachteln und Schleifen scheinbar kein Ende. Aber bei den derzeitgen Außentemperaturen (und damit auch auf dem Arbeitsplatz am Dachboden) können wir ohnehin nur in der Werkstatt aktiv sein.

Sobald es wärmer wird, werden wir die Floats an die Beams anlaminieren. Damit ist die Struktur dann fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.