a new sailing star is born…

Hallo liebe Bootsbaufreunde!

Jetzt habt Ihr schon länger nichts mehr von uns gelesen. Es war viel los. Das Wichtigste zuerst: wir haben ein neues Familienmitglied. Lupo, so heißt unser Welpe, wird sicher wieder ein richtiger Segler. Noch träumt er aber nur davon 😉

Nachdem der Welpe schon vier Wochen bei uns ist, kehrt langsam der Rhythmus wieder zurück und wir arbeiten wieder verstärkt am Boot.

Unser Freund Alfred hat uns für das Shapen des Daggerboards ein tolles Schablonensystem gefräst:10_2_001 10_2_003

Wir haben schon die Schaumsegmente vorbereitet:

10_2_005 10_2_004 10_002

Im Bereich des CfK-Gurtes, der die Biegekräfte aufnimmt und in Bereichen, die im Schwertkasten stark beansprucht werden, wird hochdichter Schaum verwendet (beige). Wo es möglich scheint, verwenden wir hingegen den leichten Schaum (grün).

Abweichend vom ursprünglichen Plan hat Alfred uns einen eliptischen Grundriss designed. Dies müsste zu wesentlich weniger induziertem Widerstand führen (die Wirbelschleppe sollte viel kleiner sein). Da dadurch die Fläche keiner wird, haben wir das Horn verlängert, so dass das Daggerboard weiter aus dem Rumpf herausgefahren werden kann.10_001

Ach ja, da gibt’s noch was Neues: wir haben bereits ein Zugfahrzeug für unseren Trimaran! Am vergangenen Wochenende haben Helga und ich ein tolles Fahrzeug aus Berlin geholt. Der kann nicht nur ordentlich was ziehen, sondern hat obendrein auch noch ein Schneckenhaus mit:10_4_001Stay tuned!