Zeit (Zwischen)Bilanz zu ziehen…

Die aktuellste Meldung gleich vorweg:  Die Beams sind fertig! Die beiden Zentralmodule sind fertig! Juhuu!!!

Das Laminieren der Außenseite der Beams war schon fast ein Genuß! 😉 Eine Lage Glasgelege, dann 9 Lagen Unidirektionales Carbon und danach wieder zwei Lagen Glas, Danach noch eine Bandage aus UD Carbon in dem Bereich, in dem der Beam nachher im Schwimmer festlaminiert ist. Zum Schluss noch etwas Abreissgewebe und fertig sind die Beams…15-08_024 15-08_023 15-08_025 15-08_027 15-08_017Mittlerweile sind die Beams auch schon vorgeschliffen, die Löcher für die Hauptbolzen gebohrt. Bis auf das Finish sind sie also fertig.

Außerdem haben wir die unidirektionale Verstärkung auf dem hinteren Zentralmodul noch aufgebracht und somit auch diese fertig gestellt.

Es ist Zeit, kurz Bilanz zu ziehen: zuerst die Gewichtsbilanz:

  • Beam links vorne 33,8 kg
  • Beam rechts vorne 33,0 kg
  • Beam links hinten 28,0 kg
  • Beam rechts hinten 28,8 kg
  • C.M.M. vorne 23,0 kg
  • C.M.M. hinten 21,3 kg

Hier die Bilanz der Arbeitszeiten:

  • Jänner: 79 Stunden
  • Februar: 98,5 Stunden
  • März: 105 Stunden
  • April: 39 Stunden
  • Mai: 25 Stunden
  • Juni: 70,5 Stunden
  • Juli: 26 Stunden
  • August: 69 Stunden

In Summe arbeiten wir also bereits 512 Stunden an unserem Projekt und haben damit nach meinen Schätzungen rund 20-25% geschafft. Das klingt ja schon mal nicht schlecht, auch wenn ich gehofft hatte, im Mai bzw. Juni mit den Beams fertig zu sein.

Jetzt machen wir uns daran, die Rümpfe zu bearbeiten. Teilweise habe ich schon das Laminat abgeschliffen – an jenen Stellen, die mir nicht mehr vertrauenswürdig erscheinen, weil sie abgewittert sind.

Als nächstes werden die schadhaften Holzstellen ausgebessert…….. und wir arbeiten bereits an der Auswahl eines Namens für unser Boot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.