DANGER – hier lauert Gefahr!

In den letzten Tagen haben wir die hergestellten Platten weiter verarbeitet. Wir haben die Seitenteile der Zentralmodule ausgeschnitten, die massive GFK-Platte habe ich wieder bei Alfred fräsen lassen – danke Alfred! Auch wenn ich schon oft dabei war. es ist immer wieder neu faszinierend, wie exakt sich so Teile herstellen lassen.2015_01_3_002Dass die Beams und die Zentralmodule die am höchsten belastetsten Bauteile sind, wird am Beitragsfoto klar: auf jeder Seite der Pläne für diese Teile mahnt ein Totenkopf zu genauem und sauberen Arbeiten. Das macht man gerne, wenn man weiß, dass sich nachher das ganze Boot hier abstützt 😉

Apropos abstützen: ich habe gestern das Eichenholz gekauft, aus dem die Pads hergestellt werden, an denen die Beams aufliegen:

2015_01_3_006 2015_01_3_007 2015_01_3_011 2015_01_3_014

Zuerst gehobelt, und dann auf der Kreissäge weiter bearbeitet. 80 mm starke Eichenholz-Pfosten sind für die Kreissäge mit nicht gerade neuem Sägeblatt kein leichtes Spiel…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.